Herzlich willkommen

Anfahrt

Alle Infos zu Ihrer Anreise, Parkmöglichkeiten etc. finden Sie hier.

Die MVZ Praxen befinden sich im Gebäudes des Brüderkrankenhauses, Husener Str. 46, 33098 Paderborn

Praxis für Strahlentherapie

Dr. med. Klaus Plitt, Dr. med. Gabriele Lubinski-de Lange,
MU Dr. Attila Salay

Tel: 05251 69 90 48 0 Fax: 05251 69 90 48 9

Sprechstunde:
Montag bis Donnerstag 08:00 - 16:00 Uhr

Freitag 08:00 - 15:00 Uhr

Praxis für Nuklearmedizin

Dr. med Fonyuy Nyuyki
Tel: 05251 69 90 48 0 Fax: 05251 69 90 48 9
Sprechstunde:
Montag bis Donnerstag 08:00 - 16:00 Uhr
Freitag 08:00 - 15:00 Uhr

Praxis für Urologie

Dr. med. Elena Keberle
Tel: 05251 69 90 48 5 Fax: 05251 69 90 48 8
Sprechstunde:
Dienstag 09:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch, Donnerstag, Freitag 09:00 - 13:00 Uhr

 
 

Leben! Das Magazin der BBT-Gruppe
Aktuelle Ausgabe

Schönen Urlaub!

Sommer, Sonne, Urlaub – das passt zusammen. Eine gute Reiseapotheke gehört ins Gepäck, und wer in tropische Regionen reist, muss sich gut vorbereiten. Dr. Jan Berg, Internist und Reisemediziner, und Dr. Dominik Gorris, Oberarzt in der Inneren Medizin am Gemeinschaftskrankenhaus in Bonn, zum Gesundheitsrisiko im Ausland.

Leben, glauben, begegnen

In Deutschland leben rund 23.000 Männer und Frauen in Ordensgemeinschaften, und sie alle treiben ähnliche Fragen um: Wie sichern wir unseren Auftrag? Wie können wir uns in die Gesellschaft einbringen und was bieten wir den Menschen heute überhaupt? Leben! stellt sehr unterschiedliche Ansätze vor.

Leben! bestellen

Leben! Das Magazin der BBT-Gruppe für Gesundheit und Soziales richtet sich an alle, denen ihre Gesundheit am Herzen liegt, die sich für neue Entwicklungen in der Medizin genauso interessieren wie für Geschichten, die das Leben schreibt. Leben! erscheint vierteljährlich. Sie können es kostenfrei abonnieren. Außerdem liegt es in den BBT-Einrichtungen sowie in Arztpraxen und Apotheken zum Mitnehmen aus.

Brennpunkt Notaufnahme

In der Notaufnahme kommt alles zusammen: von der harmlosen Verletzung bis zur lebensbedrohlichen Erkrankung. Binnen kürzester Zeit müssen Ärzte und Pfleger die Lage richtig einschätzen und mit der Behandlung beginnen. Ein 24-Stunden-Betrieb.